Tarifvertrag hoga tarif

Viele der nichtkollektiven Unternehmen nutzten branchenspezifische Tarifverträge als Bezugsrahmen bei der Aushandlung von Löhnen und Arbeitsbedingungen. Den Mitarbeitern in diesen Unternehmen fehle es aber “die gesetzliche Verpflichtung und damit die Sicherheit”, schreibt das IAB. Das im IT-Sektor angewandte Lohnsystem unterscheidet sich nicht wesentlich von dem in anderen Wirtschaftszweigen. In diesem Sektor gibt es praktisch keine Tarifverhandlungen, mit Ausnahme der Telekommunikationsbranche: Tarifverträge auf Unternehmensebene werden in der Tschechischen Republik und T-Mobile Tschechische Republik ausgehandelt, wo die Gewerkschaft der Arbeitnehmer in den Bereichen Post, Telekommunikation und Zeitungsdienste (OSZPTNS, Odborové svaz zam-stnanc” po-tovnéch, telekomunika-n-ch a novinov.ch slueb tätig ist. Auf der Grundlage der verfügbaren Informationen kann man mit Fug und A sagen, dass grundlegende Gewerkschaftsorganisationen nicht in Unternehmen der IT-Branche tätig sind und die Arbeitnehmer wenig Interesse daran haben, Gewerkschaften beizutreten. Dafür gibt es mehrere Gründe: Die Überwachung erstreckt sich nur auf Tarifverträge auf höherer Ebene, die vom Ministerium für Arbeit und Soziales der Tschechischen Republik registriert werden (MoLSA, Ministerstvo préce a soci-lnéch vécé réké republiky, MPSV-R). Seit dem 1.1.2007 sind übergeordnete Tarifverträge auf der Website des Ministeriums abrufbar (die Registrierung der Vereinbarungen wird in Form einer offiziellen Information der MoLSA in der Sammlung von Gesetzen im Einklang mit Section 9 des Gesetzes Nr. 2/1991 Slg. über Tarifverhandlungen in der geänderten Fassung angekündigt). Die Lohnentwicklung wird in einem gewissen Umfang und in einer Form durch praktisch alle übergeordneten Tarifverträge für Arbeitnehmer im Unternehmensbereich abgedeckt (Daten sind nur für in CMKOS assoziierte Gewerkschaften verfügbar). Darüber hinaus muss die Bundesregierung die Möglichkeit, Tarifverträge für allgemeinverbindlich zu erklären, weiter erleichtern. Die Arbeitgeber sollten nicht mehr in der Lage sein, die allgemeine Haftung zu blockieren.

Die neue Vereinbarung der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg, die als Pilotvereinbarung für andere Tarifrunden in Deutschland gelten soll, ist ein positives politisches Signal für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.